Take a deep look into our universe

 

 

 

HOME

ÜBER MICH

GALERIE

EQUIPMENT

TIPPS & TRICKS

KOOPERATION

LINKS

 

 

M 45 - die Plejaden  im Stier

     
   
     
  100% Version  
     
  Objektinformationen  
     
  Objekttyp: Offener Sternhaufen  
  Größe: 110'  
  Magnitude: +1.6 mag  
  Sternbild: Stier  
  Entfernung: 380 Lichtjahre  
     
  Anmerkungen: Trumpler Klassifikation II 3 r:

» II = Konzentration des Haufens (I -IV, stark bis schwach)

» 3 = Unterschied der Sternhelligkeiten (1-3, gering bis stark)

» r = "rich", ein sternreicher Haufen (p = poor)

Anzahl der Sterne: ca 500

Alter etwa 100 Millionen Jahre

Vermutlich bereits im Altertum entdeckt

Die Ausdehnung des Sternhaufens am Himmel beträgt etwa 2°, das ist vier Mal so groß wie der Vollmond.

Die Plejaden sind in blaue Reflexionsnebel eingebettet. Dabei handelt es sich um Staub, der das Licht der Sterne reflektiert (genauer: streut). Der Nebel leuchtet also nicht selbst (die Sterne sind nicht heiß genug, um ihn dazu anzuregen - zu ionisieren) - sondern mikroskopisch kleine Nebelpartikel streuen das Licht der Sterne.

Reflexionsnebel erscheinen meist blau - blaues Licht wird stärker gestreut als rotes.

Einige Nebelteile bei den Plejaden wurden mit eigenen NGC-Nummern versehen, nahe dem Stern Merope befindet sich mit "Barnards Merope-Nebel" auch ein IC-Objekt.

 

 
 
 
  Aufnahmedaten  
     
  Datum: 2011-02-06  
  Aufnahmeort Sternwarte Gahberg  
  Teleskop: 6" Lichtenknecker Flatfieldkamera  
  Kamera: Canon Eos 500d unmodifiziert  
  Montierung: Alt AD6  
  Belichtungszeiten: 28 x 2:15 min ISO 400  
  Gesamtbelichtungszeit: 63 min  
  Anmerkungen: Mein allererstes Astrobild  
 
 
     
 

ZURÜCK

 

 

 

IMPRESSUM